A rbeiter WO hlfahrt
Ortsverein Heiden

Home  Aktuelles Wir über uns Veranstaltungen Archiv Gruppen Mitgliedschaft Impressum Datenschutz

 

Herzlich willkommen auf unserer Internetseite. Die AWO Heiden ist mit 168 Mitgliedern nicht nur ein wichtiger Teil des Heidener Vereinslebens, sondern stellt ihr Wirken in den Dienst sozialer Verantwortung und praktischer Solidarität.  Wir tragen aktiv dazu bei, die  Menschen vor Vereinsamung zu bewahren, und helfen ihnen dabei, ihr Leben eigenständig und verantwortlich zu gestalten. Viele Bürgerinnen und Bürger Heidens machen bei uns mit und unterstützen unsere Arbeit. Wir freuen uns auf Unterstützer und neue Mitglieder.


 Hier die Termine der Heidener AWO für den Juli 2024:

Di 16.07.2024, 15:00 Uhr: Frauenstammtisch 

Mi 17.07.2024, 18:00 Uhr: Singekreis

Mi 24.07.2024, 14:00 Uhr: Fahrradtour

Do 25.07.2024, 15:00 Uhr: Bingonachmittag

Fr 26.07.2024, 19:00 Uhr: Doppelkopf


Heidener AWO auf Bustour in der Holsteinischen Schweiz

Vom 30.05. bis 02.06.2024 fand die diesjährige mehrtägige Busfahrt der Heidener AWO statt. Diesmal ging es in die Holsteinische Schweiz. Eigentlich sollte es am Donnerstagmorgen (30.05.) um 8:00 Uhr ab Altem Kirchplatz losgehen, allerdings musste der Bus zunächst noch in die Werkstatt nach Menchen, da er Kühlwasser verlor. Unsere Busfahrerin Sobida Azarkan behielt trotz dieser kleinen Panne und den anschließenden Staus auf der Autobahn die Nerven - und die 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre gute Laune. Der Zwischenaufenthalt mit Mittagessen in Bremen wurde auf eineinhalb Stunden verkürzt, und als dann der Bus etwas verspätet um 18:30 Uhr im Hotel "Zum Grünen Jäger" eintraf, gab es gleich nach dem Belegen der Zimmer Abendessen für die Gruppe. Mit einem kurzweiligen und lustigen Vortrag von Klaus Nehring über Ostholstein klang dann der Donnerstagabend aus. Klaus Nehrings Devise: "Wat mut dat mut." 

Am Freitag, 31.05.2024, musste die Gruppe um 9:30 Uhr an der Anlegestelle Plön-Fegetasche sein, um mit einem Ausflugsschiff zur 5-Seen-Rundfahrt zu starten. Vom Ederbergsee ging es in den Höftsee, danach in den Behler See, dann in den Langensee, um schließlich nach dem Durchfahren des Dieksees in Malente von Bord zu gehen. Alle 5 Seen sind durch schmale Wasserwege miteinander verbunden. Die Stimmung an Bord war bestens und die meisten nutzten die Mittagspause zu einem kleinen oder ausgiebigem Mittagessen.

Gegen 14 Uhr begann die Rundfahrt durch die Holsteinische Schweiz mit dem Reiseleiter Herrn Krüger. Erstes Ziel die St. Petri Kirche in Lobau, im 11. Jahrhundert aus Gipsmörtel erbaut. Anschließend wurden, verbunden mit einer Rundfahrt um den Plöner See, die Schlösser in Plön und Eutin besichtigt. Es gab viele Informationen über Bischöfe und Fürsten, die einmal diese Schlösser bewohnt und  die Herrschaft über ihre damaligen Untertanen ausgeübt hatten. 

Nach dem Abendessen im Hotel zeigte ein Zauberer seine Tricks und Zauberkünste. 

Nach dem Frühstück stand am Samstag, 01.06.2024, ab 9:30 Uhr eine Stadtführung in Lübeck auf dem Programm. Unsere Stadtführerinnen Elke Linnow und Monika Weyrauch wussten viel über die Geschichte, das Leben und die Kultur dieser alten Hansestadt zu erzählen. Das Holstentor, die 5 Hauptkirchen und die 7 Türme Lübecks prägen die Stadtsilhouette mehr als alles andere. Von vielen Generationen wurden sie Backstein um Backstein erbaut. Heute werden sie geliebt, bewundert und bestaunt. Ihre Erhaltung ist für die Stadt Lübeck immer wieder eine Herausforderung.

Nachmittags gab es dann einen Ausflug nach Heiligenhafen. Bei strahlendem Sonnenschein konnten alle die Ostsee genießen und die Seele baumeln lassen. Die geplante Fahrt zum Timmendorfer Strand war wegen einer Baustelle am Strand nicht möglich. Die Seebrücke am Timmendorfer Strand wird erneuert.

Nach dem Abendessen war Live-Musik mit Tanz angesagt. Unsere Fußballfans schauten sich dann ab 21:00 Uhr das Champions League Endspiel Dortmund gegen Real Madrid an, das Dortmund leider ein bisschen unglücklich 0:2 verlor.

Am Sonntag, 02.06.2024, ging unsere wunderschöne Bustour leider schon wieder dem Ende entgegen. Aber zunächst ging es Richtung Hannover. In dieser Stadt besichtigten wir die Herrenhäuser Gärten mit ihrer großen Wasserfontäne. Bis zu 72 Meter hoch kann der Wasserstrahl springen. Diese wunderschöne Gartenanlage beeindruckt durch ihre Themengärten wie z. B. Große Parterre, Irrgarten, Orangenparterre, Rasengarten, Rosengarten, Barockgarten und viele mehr.

Um 19 Uhr kam unsere Reisegruppe dann wieder in Heiden an.

Sobidar Azarkan, unsere Busfahrerin, hatte wieder alles im Griff und hat alles gegeben. Ein herzliches Dankeschön gilt aber auch Annette Hendriks-Kemper und Hans-Peter Kemper für die Organisation dieser Fahrt und Franzis Harke, die – wie jedes Jahr – die Bewirtung im Bus bestens und super bewältigt hat.

 

 














 Besucherzaehler