A rbeiter WO hlfahrt
Ortsverein Heiden

Home

Aktuelles Wir über uns Veranstaltungen Archiv Gruppen Mitgliedschaft Gästebuch Kontakt Links

Moselfahrt 2019

1. Tag

Vom 20.06.-23.06.2019 begab sich die AWO Heiden wieder auf Tour. Das Ziel war diesmal das Hotel Deis in Senhals nahe bei Cochem an der Mosel. Auf der Hinfahrt machten wir einen Zwischenstopp in Ahrweiler. Hier wurden wir mit allen Ehren empfangen. Eine Ehrenkompanie mit Blasmusik marschierte auf. Nach Ankunft im Hotel wartete ab 19.00 Uhr das Abendessen auf uns.

 

Weitere Fotos auf Dropbox >>

 

 

 

2. Tag

 Am 21.06. ging es nach dem Frühstück ganztägig zu Stadt- bzw. Ortsführungen nach Trier und Bernkastel (inkl. Reiseleitung). Von einem Reiseleiter wurde uns die Bedeutung der Stadt Trier mit ihren historischen Kirchen und Bauten auf anschauliche Art näher gebracht. Die Porta Nigra ist ein ab 170 n. Chr. errichtetes früheres römisches Stadttor und Wahrzeichen der Stadt Trier. Die Hohe Domkirche St. Peter zu Trier ist die älteste Bischofskirche Deutschlands. Mit einer Länge von 112,5 Metern und einer Breite von 41 Metern ist das Bauwerk das größte Kirchengebäude der Stadt Trier. Bernkastel-Kues ist eine Stadt an der Mittelmosel im Landkreis Bernkastel-Wittlich. Sie ist staatlich anerkanntes Heilbad und Geburtsort des mittelalterlichen Kirchenmanns und Philosophen Nikolaus von Kues (Cusanus). Ab 19.00 Uhr gab es dann im Hotel das wohlverdiente Abendessen. Nach dem Abendessen besuchten einige von uns noch ein nettes Lokal mit Livemusik um den Abend gemütlich ausklingen zu lassen.
 

Weitere Fotos auf Dropbox >>

 

 

3. Tag


Am 22.06. fuhren wir nach dem Frühstück nach Cochem. Cochem ist der größte Ort des Landkreises Cochem-Zell. Mit knapp über 5000 Einwohnern ist Cochem die kleinste Kreisstadt Deutschlands. Die meisten von uns besuchten das Wahrzeichen von Cochem, die Reichsburg. Wir nahmen einen Shuttledienst in Anspruch, denn der Weg dorthin war etwas mühsam. Andere von uns nutzten die Möglichkeit mit einer Sesselbahn zum Pinnerkreuz zu fahren um die Aussicht auf Cochem zu genießen. Die Reichsburg ist eine Burganlage in Cochem. Sie ist ihr Wahrzeichen und steht auf einem Bergkegel 154 m oberhalb der Stadt. Anschließend machten wir noch einen ausgedehnten Bummel durch die wunderschöne Altstadt. Um 13.30 Uhr nahm uns das Schiff „Wappen von Cochem“ zu einer einstündigen Fahrt nach Beilstein an Bord. Beilstein ist eine urige Gemeinde im Kreis Cochem mit 123 Einwohnern. Gegen 16.30 Uhr ging es zurück ins Hotel wo heute ausnahmsweise schon um 18.00 Uhr das Abendessen auf uns wartete; denn anschließend ging es nach Senheim in das Museum Weingut Schlagkamp-Desoye, wo uns der Hausherr bei einer außergewöhnlichen Weinprobe die Mosel und besonders ihren Wein näher brachte. Das Weingut gehört zu den ältesten Weingütern an der Mosel. Neben der Produktion feinster Mosel-Riesling-Weine, findet man im Haus ein Weinbaumuseum mit über 10.000 Exponaten.
 

Weitere Fotos auf Dropbox >>

 

 

4. Tag

Am 23.06. machten wir uns wieder auf den Heimweg. Der Weg führte uns über das alte Regierungsviertel in Bonn nach Königswinter, wo im alten Fährhaus Plätze für uns reserviert waren. Die Tage waren toll, und wir bedanken uns bei allen die zum Gelingen der Reise beigetragen haben.

Text: Erich Wölk, Fotos: Erich Wölk und Annette Hendricks-Kemper